Die digitale Patientenakte.

Kurzanleitung

1. Anmeldung

Unter dem Punkt PATIENT finden Sie alle Daten, die Sie bei der Registrierung angegeben haben. Diese können Sie jederzeit ergänzen oder gar abändern. Hier haben Sie auch die Möglichkeit zusätzlich zu den temporären Notfallcode, eine dauerhafte Dateneinsicht an bestimmte Personen zu verteilen. Den erstellten Zugriffscode können Sie mit Hilfe einer PDF an die von Ihnen gewählte Person verschicken.


2. Familienfreigabe

In der Familienfreigabe haben Sie die Möglichkeit Personen zu Ihrem Familienkreis hinzuzufügen, die bereits bei PatientAssist registriert sind. Wurde die Freigabe durch die von Ihnen eingeladene Person akzeptiert, sind Sie als Organisator in der Lage die Daten Ihres Familienkreises zu bearbeiten und einzusehen. Alle anderen Personen haben dennoch die Möglichkeit Daten einzusehen, sofern diese freigegeben worden sind.


3. Erkrankungen anlegen

Ihre Erkrankungen können Sie nach dem Einloggen über den Punkt ERKRANKUNG anlegen. Hier haben Sie grundsätzlich fünf verschiedene Auswahlmöglichkeiten. Sie können zwischen Erkrankungen, Chronischen Erkrankungen, Allergien, Abgeschlossenen Erkrankungen sowie Vorsorge und Nachsorge wählen. Sie müssen natürlich nur die Kategorie auswählen, die für Sie relevant ist.

Sie haben in allen Bereichen die Möglichkeit, Arztbriefe und radiologische Daten hochzuladen. Diese Funktion erleichtert Ihnen die Zuordnung von Text- und Bildmaterial zu der jeweiligen Erkrankung. Unter jedem Abschnitt gibt es den Button "Speichern". Damit sichern Sie die eingetragenen Erkrankung in der KRANKENAKTE. Dort können Sie alle Erkrankungen einsehen. Ist eine Krankheit auskuriert, können Sie diese als "abgeschlossen" markieren. Alle abgeschlossenen Krankheiten werden Ihnen weiterhin angezeigt.


4. Medikamente verwalten

Ihre Medikamente können Sie unter dem Punkt MEDIKAMENTE überarbeiten. Hier sehen Sie alle Medikamente, die im Zuge Ihrer Erkrankungen eingegeben wurden. Sie können diese ändern, oder mit Medikamenten ergänzen, die nicht in direktem Zusammenhang mit der Krankheit stehen. Dazu klicken Sie in der Navigation auf den Punkt MEDIKAMENT HINZUFÜGEN.


5. Tagebuch

Im Tagebuch haben Sie die Möglichkeit, Ihre Schmerzen und andere Parameter einzutragen. Hierbei können Sie selbst bestimmen, welche Parameter für Sie von Bedeutung sind. Diese können Sie dann unter dem Punkt TAGEBUCHPARAMETER für sich festlegen. Die eingetragenen Elemente finden Sie im Kalender wieder. Hier können Sie zusätzlich über den Button "Hinzufügen" noch Tagebucheinträge, Medikamente oder Arzttermine vermerken. Wenn Sie einen Tag mit farbiger Markierung auswählen, werden Ihnen alle zugehörigen Einträge unterhalb des Kalenders angezeigt. Für eine Schnellerfassung der Tagebucheinträge empfehlen wir Ihnen unsere PatientAssist App, die Sie sich im App Store herunterladen können.

Eine Analyse der gesammelten Ergebnisse finden Sie unter dem Punkt ANALYSE. Bevor Sie die Analysedaten ansehen können, müssen Sie einen Zeitraum festlegen. Danach haben Sie Einsicht in alle festgelegten Parameter. Sie können alle Graphen jederzeit als PDF exportieren, ausdrucken oder an andere Personen weiterleiten.


6. Clinical Trials

Mit Ihren erfassten Krankheitsdaten können Sie nach passenden Studien suchen. Hierbei werden aus Ihren Eingaben mit Hilfe der integrierten Künstlichen Intelligenz passende Studien herausgefiltert. Bevor Sie Studien suchen und einsehen können, müssen Sie die FREIGABE aktivieren.


7. Notfallcode

Der Notfallcode kann von Ihnen über den Punkt PATIENT oder SONSTIGES > NOTFALLCODE erzeugt werden. Sie können diesen Code an einen Arzt oder eine Person Ihres Vertrauens weiterleiten. Diese Person kann dann Ihre Daten einsehen, aber nicht bearbeiten. Sie haben die Möglichkeit, den Notfallcode zeitlich zu begrenzen. Nach Ablauf des definierten Datums ist dieser dann nicht mehr aktiv.